Blumen

Eigentlich sind russische Blumengeschäfte keiner besonderen Erwähnung wert, sie sind nicht besser oder schlechter als hiesige Geschäfte. Warum ich sie dennoch aufführe, hat einen besonderen Grund: Sie sind erheblich teurer als in Deutschland. Ich habe auf meinen ganzen Reisen nach Russland noch nie eine Gärtnerei gesehen, sämtliche Blumen werden importiert. Entsprechend teuer sind sie. Was auf “Brautschau” befindliche westliche Männer immer zutiefst verwirrt, wenn sie dem Objekt ihrer Begierde einen Blumenstrauß schicken wollen. Die niedrigen Preise hiesiger Importe aus Holland gewohnt, fühlen sie sich regelmäßig finanziell über den Tisch gezogen, wenn für eine einzelne rote Rose an die 10.- € verlangt werden. Aber die Preise bewegen sich tatsächlich in recht hohen Regionen.

www.stawropol.de

www.stawropol.de

Und noch einen wesentlichen Unterschied gibt es zwischen hiesigen und russischen Blumensträußen: sie sind häufig in schillernd bunte Alu-Folie eingepackt.

Wenn ich oben schrieb, dass in Russland Blumen allgemein importiert werden, so gilt das für die Babuschkas, welche am Straßenrand Blumensträuße anbieten, nur eingeschränkt. So manche der Blumen stammen von der eigenen Datscha. Entsprechend niedriger als in reinen Blumengeschäften sind dann auch die Preise.

www.stawropol.de

 

Copyright sämtliche Photos:
www.stawropol.de