Park des Sieges

Der “Park des Sieges”, im südwestlichen Teil der Stadt gelegen, beeindruckt sowohl durch seine Größe, wie auch die Art und Anzahl der dort angebotenen Attraktionen, die von Kinderkarussels über Cafés, Restaurants, Diskos, bis hin zu einem Freibad und einem kleinen Tierpark reichen.

Unbestrittener Mittelpunkt ist zum einen eine alte viermotorige Illjuschin IL-18, umfunktioniert zu einem Café:

www.stawropol.de

Sowie das Riesenrad, welches einen hervorragenden Blick über die gesamte Parkanlage ermöglicht:

www.stawropol.de

Die gewaltige Ausdehnung des Parkgeländes kann am besten hier verdeutlicht werden, sämtliche auf dem Photo sichtbaren Baumkronen bis zum Horizont bedecken das Parkgelände:

www.stawropol.de

www.stawropol.de

www.stawropol.de

Insbesondere für Kinder finden sich zahlreiche Attraktionen, weshalb der Park vor allem bei jungen Familien sehr beliebt ist:

www.stawropol.de

www.stawropol.de

www.stawropol.de

www.stawropol.de

Der Name “Park des Sieges” mag aus deutscher Sicht befremdlich erscheinen, aber in Russland haben das Militär und die Auseinandersetzung mit dem 2.Weltkrieg einen völlig anderen Stellenwert als in Deutschland. Denkmäler, die an den Großen vaterländischen Krieg erinnern, finden sich an fast jeder Straßenecke. Zudem ist Stavropol eine bedeutende Garnisonstadt. Insofern ist der Name “Park des Sieges” nichts, was Befremden hervor rufen könnte. Andererseits verhält man sich in Russland in Bezug auf den verlorenen Krieg in Afghanistan ähnlich wie in Deutschland in Bezug auf den 2.Weltkrieg: Niederlagen werden ignoriert...

Gedenkstein mit den Namen von im 2.Weltkrieg gefallener Stavropoler:

www.stawropol.de

www.stawropol.de

www.stawropol.de

 

www.stawropol.de

 

Copyright sämtliche Photos:
www.stawropol.de