Sauna

In eine Sauna oder “Banja” zu gehen gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in Russland. So mancher hat in oder neben seiner Datscha eine “Banja” für den Hausgebrauch eingerichtet.

Wird man als Ausländer zu einem “Banja”-Besuch eingeladen, so ist dies nicht nur eine unerwartete Ehre, man sollte es auch unbedingt praktizieren !

Öffentliche Sauna:

Grundsätzlich nach Geschlechtern getrennt. Insbesondere für Russinnen ist es ein “Erlebnis der besonderen Art”, wenn sie bei Besuchen in Deutschland für sie völlig unerwartet auf einmal auch mit Männern “konfrontiert” werden.

Privatsauna / Sauna-Club:

Meist eher etwas unauffällig gelegen, kann man hier ohne Probleme auch “gemischt” alleine als Paar, aber auch zusammen mit Freunden hinein gehen. Die einzelnen Bereiche sind in sich getrennt, das Personal ist korrekt und aufmerksam, weswegen auch keine “Gefahr” besteht, unerwartet auf einmal mit unbekannten Personen konfrontiert zu werden. Zu jedem individuellen Sauna-Bereich gehören üblicherweise auch Separées, in die man sich zu was auch immer zurück ziehen kann. Allgemein werden auch Speisen und Getränke angeboten, je nach Club sind auch Massage oder Videos möglich.

“Banja” zuhause:

Der Genuß einer “Banja” ist derartig beliebt in Russland, dass tatsächlich viele in ihrer Datscha oder einem kleinen Anbau eine “Banja” für den Hausgebrauch eingerichtet haben.

 

Copyright sämtliche Photos:

NJET !!

HIER gibt es keine Photos !  :))